Klebestifte: Für das schnelle und dauerhafte Kleben großer Flächen

Klebestifte unterscheiden sich von Alleskleber und Klebeband nicht nur durch ihre markante Hülle im handlichen Zylinderformat, sondern überzeugen auch durch ihre halbfeste Klebemasse. Ob Papier, Pappe oder Karton, hier tropft garantiert nichts und dennoch bindet der Kleber in nur wenigen Augenblicken dauerhaft ab. Genau das richtige Büromaterial für den schnellen Einsatz auf großen Flächen. Denn dank seiner münzgroßen Aufbringfläche lässt sich der Kleber im Nu großflächig, in Streifen oder Punkten applizieren, sodass sich mit ihm auch Poster, Plakate, Kopierpapier A3 und größer schnell und dauerhaft bekleben lassen. Dabei sorgt das praktische Schraubsystem am Stiftende spielend einfach für raschen Nachschub. Doch welche Arten von Klebestiften gibt es eigentlich und welche Vorteile bringen diese mit sich? Stöbern Sie auf Kopierpapier.de und lernen Sie das vielfältige Sortiment an Klebern kennen.

Suche verfeinern

Arten von Klebestiften und deren Vorteile

Wer sich einmal mit dem Thema Klebstoffen auseinandersetzt, stößt dabei auch auf das Thema Lösungsmittel. Aber was hat es damit auf sich? Lösungsmittel sorgen dafür, dass der Kleber in seinem Behälter nicht abbindet. Sie lösen also den Klebstoff, sodass er eine breiige oder flüssige Konsistenz erhält. Kommt der gelöste Klebstoff jedoch mit Luft in Kontakt, dann verdunstet das Lösungsmittel und es bleibt der reine Klebstoff übrig. Dieser wird schließlich fest und bindet ab. Doch Lösungsmittel ist nicht gleich Lösungsmittel. Daher gibt es folgende Arten von Klebestiften:

  • Klebestifte mit Lösungsmittel auf Chemiebasis

    Gerade Reaktionskleber wie Sekundenkleber oder Zweikomponentenkleber, bestehen aus Harzen und speziellen, chemischen Härtern, die auch Spezialpapier, Kunststoff, Keramik, Metall, Leder, Gummi oder Holz sicher miteinander verbinden. Um diese zu lösen, sind chemische Lösungsmittel wie Alkohole, Ester oder Ketone, notwendig. Sie sorgen dafür, dass der Klebstoff in seinem Behälter besonders flüssig bleibt und verdunsten binnen weniger Sekunden. Doch nicht jeder Reaktionskleber arbeitet auf der Basis chemischer Lösungsmittel.

  • Lösungsmittelfreie Klebestifte

    Bei Klebstoffen, die auf Polyuretan- und Epoxidbasis aufgebaut sind, ist auch eine Verflüssigung durch Wasser möglich. Obwohl hier Wasser als Lösungsmittel verwendet wird, werden diese Klebstoffe dennoch als ?lösungsmittelfrei? gekennzeichnet. Da das Wasser länger als chemische Lösungsmittel benötigt, um zu verdunsten, binden diese Klebstoffe nicht so schnell ab und eignen sich daher vor allem für Klebearbeiten, bei denen ein gewisser Korrekturspielraum benötigt wird.

  • Klebestifte mit auswaschbarem Klebstoff

    Kleber, die Wasser als Lösungsmittel verwenden, haben noch einen weiteren, entscheidenden Vorteil: Sie sind auswaschbar. Einfach mit kaltem Wasser behandeln und schon löst sich der Kleber auf. Auch Klebestifte arbeiten überwiegend mit dem Lösungsmittel Wasser und finden daher gerade in Schulen und Kindergärten bevorzugt als Bastelbedarf Verwendung.

Klebestifte namhafter Marken bei Kopierpapier.de

Damit Sie auch den passenden Klebestift für Ihr Büro finden, führt Kopierpapier.de nicht nur eine Vielzahl unterschiedlicher Arten von Klebern und Kleberzubehör, sondern legt auch viel Wert auf die qualitativ hochwertige Herstellung der Kleber. Aus diesem Grund finden Sie in unserem Online-Shop für Bürobedarf Klebestifte namhafter Marken und profitieren als Großbesteller auch von unseren günstigen Staffelpreisen. Gerne beraten wir Sie persönlich zu unserem umfassenden Sortiment an Klebstoffen.