Kopierpapier und Druckerpapier für jedes Gerät, jeden Anspruch und jeden Einsatz

Sie meinen: Papier ist einfach Papier? Dann schauen Sie sich gerne einmal in unserem umfangreichen Angebot an Kopierpapieren und Druckerpapieren um und erfahren Sie, dass es mehr als 3.000 unterschiedliche Papiere auf der Welt gibt und welche kleinen, aber feinen Unterschiede Grammatur, Weißegrad und Opazität machen. Als Online-Shop auf Kopierpapier spezialisiert, ordern Sie auf Kopierpapier.de Ihre Office-Papiere zu günstigen Preisen und auf der Angebot-Palette auch für den Großvorrat.

Suche verfeinern

Kopierpapier und Druckerpapier - Was ist der Unterschied?

Was sind Grammaturen? Wann ist ein Papier besonders umweltfreundlich? Und gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen Kopierpapier und Druckerpapier? Wer sich einmal mit dem Thema Papier beschäftigt, merkt schnell, dass es eine Vielfalt an Produktmerkmalen gibt, die Aufschluss über Unterschiede zwischen Kopierpapieren und Druckerpapieren und deren Ausführungen und Qualitäten geben. Achten Sie daher bei der Wahl Ihres Office-Papiers auf diese Qualitätshinweise:

  • Grammatur: Was sagt die Papierstärke über die Papierqualität aus?

    80, 160 g/m2 oder 300 g/m2? Die Grammatur benennt das Gewicht des Papiers bezogen auf einen Quadratmeter. Dabei gilt: Je schwerer das Gewicht, desto stärker auch die Papierqualität, sodass Kopierpapiere und Druckerpapiere mit der Grammatur 60 g/m2 zu den leichtesten und dünnsten Papieren zählen, Papiere ab einer Grammatur von 300 g/m2 hingegen schon eine kartonähnliche Stabilität aufweisen und ab einer Grammatur von 600 g/m2 beginnt dann tatsächlich die Pappkartonqualität. Bei der Wahl der richtigen Grammatur kommt es daher stark darauf an, für welchen Zweck Sie das Papier benötigen. Denn für Plakate, Aushänge, Schilder oder Karten benötigen Sie eher ein Papier mit einer höheren Grammatur als für Briefe, Anschreiben oder Formblätter.

  • CIE-Grad: Warum sind Weißegrad und Opazität wichtig?

    Die Commission Internationale de l'Eclairage (CIE) hat eine Skala entwickelt, die den Weißegrad von Papier unter dem Normlicht D65 bestimmt. Dabei dient das Kürzel der Internationalen Beleuchtungskommission als Maßeinheit. Durch den CIE-Grad wird also bestimmt, wie weiß ein Papier ist. Dabei gilt auch hier: Je höher der Wert, desto weißer das Papier. So verfügt zum Beispiel so manches nur über einen Weißegrad von 60, während hochweißes Kopierpapier deutlich über 170 erreichen kann. Neben dem Weißegrad ist auch die Opazität (Undurchsichtigkeit) des Papiers wichtig, da ihr Wert darüber entscheidet, ob das Papier beidseitig bedruckt oder kopiert werden kann, ohne dass die Gegenseite durchschimmert oder Farbe durchgedrückt wird. Die Opazität wird in Prozent angegeben und je höher die Prozentzahl, desto undurchsichtiger ist das Papier. Das bedeutet, Papier mit der Opazität 0 % ist transparent, während ein Papier mit der Opazität 100 % komplett undurchsichtig ist.

  • Papierformat: Welche Papiergrößen gibt es?

    Bei den Formaten für Kopierpapiere und Druckerpapiere gelten die DIN-Normen A0 (841 mm x 1189 mm) bis A10 (26 mm x 37 mm). Unter den insgesamt 476 DIN-genormten Papierformaten hat sich DIN A4 als gängigstes Format etabliert, da es mit Seitenlängen von 210 mm x 297 mm überaus handlich ist und auch perfekt in Aktenordner, Kopierer, Drucker und Faxgeräten sowie in Versandtaschen und Briefumschläge passt. Dabei beträgt das Verhältnis zwischen Breite und Höhe bei jedem DIN Format 1 : v2:

    • DIN C6 - B4: Briefumschläge (114 ? 250 x 162-353 mm)
    • DIN B8: Visitenkartenformat (62 x 88 mm)
    • DIN A6: Flyerformat (105 x 148 mm)
    • DIN A5: Achtelbogen (148 x 210 mm)
    • DIN A4: Der Klassiker Viertelbogen (210 x 297 mm)
    • DIN A3: Halbbogen (297 x 420 mm)
    • DIN A2: Bogen (420 x 594 mm)
    • DIN A1: Doppelbogen (594 x 841 mm)
    • DIN A0: Vierfachbogen/Plakatformat (841 x 1682 mm)
  • Spezialpapiere: Was macht diese Kopierpapiere so speziell?

    Spezialpapiere sind in erster Linie all jene Papiere, die sich von den gängigen DIN-Normen deutlich abheben. Das heißt, Spezialpapiere erfüllen spezifische Funktionen und sind auf Kopierpapier.de in vielfältigen Qualitäten, Ausführungen und Formaten online bestellbar. Neben speziell beschichteten Fotopapieren in Hochglanz oder Matt und mit den Grammaturen 120 - 280 g/m2 sowie Elefantenhautpapieren für abwischbare Urkunden, Speisekarten oder Gutscheine führt unser Online-Shop für Druckerpapier auch hochwertige Plotterpapier auf der handlichen Plotterrolle sowie Kopierpapier weiterer Formate, wie zum Beispiel SRA3 und US-Format.

  • Recyclingpapier: Woran erkennen Sie umweltfreundliches Kopierpapier?

    Umweltfreundliches Druckerpapier ist heute nicht mehr unbedingt an seinem geringen CIE-Wert zu erkennen, denn inzwischen weisen hochwertige Recyclingpapier auch Weißegrade von bis zu 150 CIE auf. Woran also erkennen Sie Recyclingpapiere? Es sind Umweltlabels wie Blauer Engel, EU-Ecolabel oder FSC, die Ihnen hier die richtigen Hinweise auf umweltschonende Herstellungsverfahren geben.

  • Zertifizierte Papiere: Was bedeuten die Siegel für Kopierpapiere?

    Wird ein Papier durch ein bestimmtes Verfahren, unter Verwendung spezieller Materialien oder besonders ressourcenschonend hergestellt, dann kann es sich für entsprechende Papierzertifikate und Papiersiegel qualifizieren, wie zum Beispiel diese hier:

    • Blauer Engel

      Seit über 40 Jahren steht das Umweltzeichen Blauer Engel für Produkte, die besonders nachhaltig produziert werden. Aber was bedeutet dies genau bei Papier? Der Umweltengel wird nur auf Papierqualitäten vergeben, die zu 100 % aus Altpapier und unter Ausschluss von Chlor, optischen Aufhellern und halogenierten Bleichmitteln hergestellt werden und zudem den DIN Anforderungen für Gebrauchstauglichkeit (DIN EN 12281), Alterungsbeständigkeit (DIN 7638, LDK 24-85) und Bedruckbarkeit (DE-UZ 195) entsprechen.

    • ECF (Elementary Chlorine Free) und TCF (Totally Chlorine Free)

      Bei ECF und TCF handelt es sich um Papierherstellungsverfahren, die unter Einsatz modernster Technologien die Verwendung von Chlorgas vollständig und von Chlorverbindungen, wie Chlordioxin, nahezu ganz vermeiden. Dabei spart das ECF-Verfahren 60 - 80 % Dioxine und zu 100 % Chlorgas ein und wird aufgrund der hohen Umweltauflagen in der EU inzwischen europaweit eingesetzt. Das TCF-Verfahren geht noch einen Schritt weiter und setzt für die Zellstoffbleiche ausschließlich auf Sauerstoffverbindungen, wie Ozon oder Wasserstoffperoxid.

    • EU-Blume oder EU-Ecolabel

      Seit 1992 zeichnet das EU-Ecolabel Produkte aus, die besonders umweltfreundlich und vollständig giftstofffrei produziert werden. Inzwischen sind über 70.000 Produkte und Dienstleistungen in der EU mit der EU-Blume zertifiziert, darunter auch eine Vielfalt an Kopierpapieren auf Kopierpapier.de.

    • PEFC

      Auch als Wald-TÜV bekannt, garantiert das PEFC-Siegel (Programme für the Endorsement of Forest Certification Schemes) eine nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern und damit auch eine Papierproduktion, die von der Holzentnahme bis zum fertigen Produkt alle Herstellungsverfahren unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung zertifiziert.

    • Nordic Swan Ecolabel

      Das aus Skandinavien stammende Zertifikat steht für ökologisch und besonders energiearm produzierte Papiere, für deren Produktion hauptsächlich recycelte Altpapiere verwendet werden. So trägt der Nordic Swan mit dazu bei die Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft in der Papierproduktion zu fördern.

    • FSC

      Das weltweit agierende Siegel Forest Stewardship Council stellt sicher, dass das Holz für die Papierproduktion ausschließlich Wäldern entnommen wird, die nachhaltig und unter ökologischen Kriterien bewirtschaftet und somit als biologischer Lebensraum nicht übernutzt werden. Mehr als 200 Millionen Hektar Waldfläche sind inzwischen weltweit mit dem FSC-Siegel zertifiziert.

  • Was ist mit holzfreiem Druckerpapier gemeint?

    Ein Kopierpapier darf nur dann als holzfrei bezeichnet werden, wenn sein Anteil an Holzfasern nicht 5 % überschreitet. Damit der Holzanteil im Kopierpapier überhaupt reduziert werden kann, kommen Füll- und diverse Zusatzstoffe und oftmals auch Bindemittel zum Einsatz. Werden keine Bindemittel eingesetzt, dann wird das Druckerpapier auch als WFC (woodfree uncoated), also als holzfreies, ungestrichenes Papier bezeichnet. Durch die Verwendung dieser Alternativstoffe vergilben holzfreie Papiere nicht und sind daher besonders für alterungsbeständige Archivunterlagen geeignet.

  • Gibt es einen Unterschied zwischen Inkjet-, Laser- und Kopierpapier?

    Sie kennen das sicher: Im Handel gibt es sowohl die Bezeichnung Inkjet- und Laser-Druckerpapier als auch Kopierpapier. Gerade letzteres wird häufig in klassischen Qualitäten mit einer Grammatur von 80 g/m2 und einem CIE-Grad von 140 - 160 hergestellt, sodass es sich hervorragend fürs Drucken und Kopieren in Schwarz-Weiß sowie für das Bedrucken mit Toner eignet. Möchten Sie das Papier hingegen beidseitig und mit Tintenfarben bedrucken, sollten Sie auf die mit einer speziellen Oberflächenschicht ausgestatteten Inkjet- oder Multifunktionspapiere zurückgreifen. Denn diese verfügen über eine höhere Opazität, sodass der Druck nicht durchschimmert oder durchdrückt. Zudem verhindert die Beschichtung der Tintenstrahlpapiere und Multifunktionspapiere, dass flüssige Tinte bis zu den Zellstofffasern durchdringt und dort ein Verlaufen der Konturen verursacht.

Kopierpapier in jeder Verpackungsgröße günstig online bestellen

Auf Kopierpapier.de bieten wir Ihnen Papierverpackungseinheiten für jeden Bedarf: Ob Sie nun für den Privathaushalt oder für Ihr Unternehmen Kopierpapier benötigen, in unserem Online-Shop für Druckerpapier haben Sie die Wahl zwischen Einzelpack mit einem Volumen von bis zu 500 Blatt, einem Karton mit bis zu 2.500 Blatt sowie der Angebot-Palette mit bis zu 100.000 Blatt. Zudem führen wir ungerieste Verpackungseinheiten, innerhalb derer die Blätter nicht noch einmal in kleinere Einheiten verpackt sind. Dies erleichtert Ihnen den schnellen Zugriff bei hohem Papierbedarf. Gerne beraten wir Sie zu unseren vielfältigen Verpackungseinheiten, sodass Sie die passende Menge an Kopierpapier zu günstigen Preisen online bestellen können. Ordern Sie Ihr Kopierpapier auf Kopierpapier.de und profitieren Sie auch von unseren günstigen Staffelpreisen auf größere Bestellmengen. Selbstverständlich liefern wir Ihnen Ihre Office-Papiere direkt in Ihr Unternehmen. Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie den Live-Chat auf Kopierpapier.de. Unsere Experten freuen sich auf Ihre Nachricht.