Laminiertaschen: Laminiergut im Nu richtig ausgerichtet und laminiert

Wer schon einmal Papier laminiert hat, der weiß: es verlangt viel Fingerspitzengefühl, um das Papier exakt in den Laminierfolien auszurichten. Wertvolle Erleichterung verspricht hier die Laminiertasche. An einer Seite geschlossen, wird das Laminiergut in der Laminiertasche ganz einfach bis zum Falz eingeschoben und dann entweder mit dem Laminiergerät oder auch manuell als Kaltlaminierung so fest miteinander verbunden, dass ein luftdichter Rundumschutz entsteht. Ob Kopierpapier A3, A4 und A5, Bedienungsanleitungen, Speisekarten, Aufsteller, Schilder oder Karten in DIN A6 und kleiner, die praktischen Laminiertaschen sind bequem in der Handhabung, beschleunigen den Laminierungsprozess effektiv und garantieren überdies beste Versiegelungsergebnisse. Als Experte für Bürobedarf bietet Kopierpapier.de ein wohldurchdachtes Sortiment an Laminiertaschen unterschiedlicher Größe, Ausführung und Stärke. Dabei wird die Stärke der Laminierfolie in der Einheit Mikron (MIC) angegeben.

Suche verfeinern

Laminiertasche: Ausführungen und Arten

Qualitätslaminierfolien sind zu 100 % reißfest, weisen Wasser, Schmutz und Feuchtigkeit zuverlässig ab und trotzen auch Abschürfungen und Knicken effizient. Doch nicht nur die Folie, sondern auch die Art der Laminierung entscheidet mit darüber, wie robust das Laminierergebnis ist. Daher wird beim Laminieren zwischen folgenden Verarbeitungswegen unterschieden:

  • Heißlaminierung mit Folientaschen

    Bei der Heißlaminierung werden die Folien und das Papier im Laminiergerät einer Hitze von bis zu 120 °C sowie einem starken Druck ausgesetzt. Auf diese Weise ist es möglich, Laminiergut und Laminiertaschen so fest miteinander zu verbinden, dass sie auch größter Beanspruchung sicher standhalten. Laminiertaschen bieten zudem den Vorteil, dass das Trägermaterial einfach und bequem am Falz ausgerichtet werden kann und an dieser Stelle auch schon ein fester Verbund gegeben ist.

  • Kaltlaminierung mit Folientaschen

    Die Kaltlaminierung ist vor allem dort im Einsatz, wo ein Trägermedium nur von einer Seite laminiert oder die Laminierung nicht von langer Dauer sein soll. Da sie überdies ganz ohne Laminiergerät auskommt, ist sie auch eine günstige Alternative zur Heißlaminierung. Dabei lässt sich die mit einer Klebeschicht versehene Folientasche nicht nur bequem wieder vom Papier ablösen, sondern garantiert dank dem Falz auch ein schnelles und einfaches Einlegen des Laminierguts.

  • High Speed Laminierung durch Querformat

    Als besonders schnell zu verarbeitende Form des Laminierens gilt die Querlaminierung. Dafür werden Laminiertaschen verwendet, die nicht an der Kurzseite mit einem Falz verbunden sind, sondern ander Längsseite. Da das Laminat stets mit dem Falz voran und damit im Querformat ins Laminiergerät eingeschoben wird, verkürzt sich auch der Laminierprozess. Für diese Form der High Speed Laminierung führt Kopierpapier.de ein umfangreiches Sortiment an speziellen Laminiertaschen.

Nützliches Laminierzubehör auf Kopierpapier.de

Leistungsstark, platzsparend und hochflexibel, mit unserer großen Auswahl an Laminiergeräten sind Sie für jeden Fall optimal vorbereitet. Vonder handlichen Variante mit einer Arbeitsbreite von bis zu 235 mm über das flexible Modell mit Riemenantrieb bis hin zum Profi-Gerät für Laminierungen mit einer Breite von bis zu 494 mm (DIN A2), bei Kopierpapier.de finden Sie nicht nur das passende Laminiergerät, sondern auch weitere kleine Helferlein, die den Verarbeitungsprozess beschleunigen und für ein hochwertiges und edel aussehendes Ergebnis sorgen. Dazu gehören nicht nur Schneidemaschinen und Eckenrunder, sondern auch Reinigungskartons und Locher. Gerne beraten wir Sie persönlich zum Thema Laminieren. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.