Alleskleber: Der starke Partner für alle Fälle

Kleben Alleskleber tatsächlich alles? Nahezu! Denn der Kleber für allesist so konzipiert, dass er sowohl für unterschiedliche Materialien als auch auf verschiedenen Oberflächen eine starke Bindungskraft entwickelt. Dennoch sollten Sie bei der Wahl Ihres Allesklebers stets einen Blick auf die Einsatzgebiete werfen, da jeder Kleber aus anderen Stoffen zusammengesetzt ist. Ob für das Kleben von Kopierpapier und Karton oderals Klebeverbindung von Holz, Metall, Gummi und Glas, für die Qualität der Klebung ist sowohl das Trägermaterial als auch dessen Oberflächenbeschaffenheit entscheidend. Für Ihre optimale Auswahl führen wir daher in unserem Sortiment Alleskleber namhafter Marken und für vielfältige Einsatzgebiete. Wählen Sie den zu Ihrer Arbeit passenden Alleskleber und finden Sie auf Kopierpapier.de zudem eine große Auswahl an nützlichem Büromaterial und Klebern & Klebezubehör.

Suche verfeinern

Wie finden Sie richtigen Alleskleber?

Schnelle Klebung, dichte Verbindung, geringes Gewicht, keine Oberflächenbeschädigung, gleichmäßige Spannungsverteilung und kein Verziehen bei Temperaturschwankungen, die Vorteile von Klebungen liegenauf der Hand. Doch welche Unterschiede gibt es bei den sonstigen Klebern? Und wie finden Sie den passenden Alleskleber für Ihr Büro? Ein Blick in die anwendungsbezogenen Kategorien der Hersteller macht deutlich: Neben Allesklebern für Papier, Kartonagen und Styropor gibt es noch vier weitere wichtige Materialien, für die der Alleskleber stets eine gute Wahl ist:

  • Metallverklebung: Alleskleber für Metall

    Mit seiner flachen, porenfreien Oberfläche, seinem großen Gewicht und seiner starken Härte gehört Metall zu den anspruchsvollsten Materialien, wenn es um Klebung geht. Mit 1- oder2-Komponentenklebern auf Epoxidharz- oder Polyurethanbasis erhalten Sie hier die optimalen Klebeergebnisse. Reinigen Sie jedoch die Trägerfläche vorher gründlich und achten Sie beim Auftragen des Klebstoffs auf eine möglichst gleichmäßige Verteilung. Nur so kann der Alleskleber seine volle Bindungskraft über die gesamte Trägerfläche gleichmäßig entfalten.

  • Holzklebung: Alleskleber für Hölzer aller Art

    Die Oberfläche von unbehandeltem Holz ist atmungsaktiv und uneben. Für eine sichere und dauerhafte Verklebung eignen sich daher Alleskleber, die wasserfest sind. Arbeitet der Kleber zudem ohne Lösungsmittel erhalten Sie ein gesundes Klebeergebnis. Für lackierte oder lasierte Hölzer bieten sich Sekundenkleber an, da diese innerhalb kürzester Zeit auch größere, versiegelte Holzflächen rutschfrei und zuverlässig miteinander verkleben.

  • Kunststoffklebung: Alleskleber für Kunststoff und Gummi

    Kunststoffe nehmen Feuchtigkeit nicht auf, sodass gerade Flüssigkleber schnell verläuft oder abtropft. Verwenden Sie daher für das Kleben von Kunststoff nur Klebstoffe, die tropffrei sind, einen Klebestift oder ein Klebeband. Im Gegensatz zu Plastik ist Gummi hingegen ein sehr biegsames, weiches Material, das daher auch flüssige Klebstoffe sehr gut annimmt. Für eine möglichst starke Klebeverbindung ist jedoch auch hier die Reinigung der Gummioberfläche von Staub und Fusseln sowie ein gleichmäßiges Auftragen absolut anzuraten. Um punktuelle Klebeverbindungen exakt zu platzieren, helfen tropffreie Kleber mit spezieller Verstreichspitze.

  • Glasklebung: Alleskleber für Glas

    Durchsichtig und spiegelglatt, der Werkstoff Glas lässt sich besonders gut mit Klebstoffen verbinden, die transparent, lichtecht und somit auch vergilbungsresistent sind. Zudem sollte der gewählteKleber auch Temperaturschwankungen gut standhalten, um Klebeverbindungen auch bei großer Sonneneinstrahlung zuverlässig zu garantieren. Mit tropffreien, schnell aushärtenden und glasklaren Allesklebern sind Sie hier stets auf der sicheren Seite und erhalten eine Klebequalität, an der Sie lange viel Freude haben.